Sonntag, 19. Februar 2012

Lebkuchenresteverwertung!!

Irgendwie bleiben bei mir jedes Jahr eine ganze Menge Lebkuchen übrig.
Und leider sind sie alle steinhart.......
Was nun? Wegwerfen wollte ich sie nicht, also habe ich mir was einfallen lassen.

Lebkuchen in kleine Stücke brechen, abwechselnd mit Quark und Sauerkirschen in ein Glas schichten und für einen Tag in den Kühlschrank stellen, bis die Lebkuchenstücke schön weich geworden sind.
Der Quark kann beliebig noch mit Ahornsirup, Honig oder Vanillezucker gesüßt werden.




 
Aus den übrigen Lebkuchen werde ich einen Boden für einen Käsekuchen machen.
Vielleicht schaffe ich es in den Faschingsferien. Auf jeden Fall werde ich davon berichten.
 
Wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend und allen Bayern eine schöne Ferienwoche.
Liebe Grüße
Christine

Kommentare:

  1. Moin,
    sieht lecke aus. Kauf doch einfach zu Weihnachten wenige Lebkuchen*g*. Aber dann kannst Du uns ja nicht diese tollen Ideen präsentieren. Nö Nö kauf ruhig viel LEbkuche zu Weihnachten...:O)
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Gut, dass ich nicht die einzige bin, die noch Lebkuchen hat *g*! Danke für diese tolle Rezeptidee :D.

    AntwortenLöschen